kira84

 

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     Geschichten
     Leben?
     Gondrom
     Anselm Grün
     Paul Wilson
     Lebensweisheiten
     Gedichte
     Songtexte
     ENGEL
     Bilder

* Links
     Kwick
     Sandralein






Dein Engel
trocknet
alle Tränen

Ein Engel begleitet dich durchs Leben.
Wenn du traurig bist,
steht er dir bei.
Er trocknet deine Tränen
und schenkt dir seinen trost.


Ich bin dein Engel,
ich tröste dich.
ich höre deiner Klage zu,
deinem Weinen.
Es schreckt mich nicht.
Ich bleib bei dir,
solange du das willst.
solange du mich brauchst.


Ganz gleich,
was dein Kummer ist,
worum du trauerst -
ich nehm dich ernst.
Keine Sorge ist mir zu klein,
keine Not zu groß.
Bei mir darfst du traurig sein.


Die traurigkeit hat viele Facetten.
Sie ist nicht nur schwarz oder grau in grau.
Nein, auch Rot findet sich darin,
denn zuweilen versteckt sich hinter den Tränen
ein wenig Wut.
Und auch etwas Blau kommt vor:
Es ist die Sehnsucht,
die in der Trauer schwingt.
Welche Farben mischen sich
in deiner Traurigkeit?


Wenn du einmal Trost brauchst
und nicht weißt,
woher du ihn nehmen kannst,
dann schließ die Augen,
und denk dich an einen Ort,
an dem du einst geborgen warst.
Suche ihn wieder auf,
er wartet auf dich.
Er hat sich nicht verändert:
Er ist in deinem Herzen.


Es regnet,
regnet tausend Tränen.
Der Himmel weint mit dir.
Und dann erscheint in all dem Grau
eine bunte Spur,
ein Regenbogen,
wie der Blick eines Engels.
Er streift dein Gesicht
und trocknet dir
die letzte Träne.


Nein ich gebe dir keine Ratschläge.
Engel sind keine Berater,
sondern Boten,
sind Träger
und Tröster.
Komm, lass dir beistehen,
lass dich tragen,
eine gute Weile lang.
Den Rat holst du dir danach
von einem klugen Menschen.


Welchen Trost wünscht du dir?
Leg dein Gesicht
an meine Schulter.
Spürst du den Stoff meines Gewandes,
die Falten, in denen so viel verborgen liegt?
Flüstere hinein,
was dich bewegt.
Niemand wird es hören,
außer allein mir.


Der Engel des Trostes
öffnet deine Augen
und lässt die Tränen hervorstürzen.
Er öffnet deinen Mund
und schenkt dir Worte der Klage.
So fließt das Leid aus dir
und wird leichter sein
danach.


Was ich verloren habe -
immerhin, ich habe es einst besessen.
Die Erinnerung
werde ich nicht verlieren.
Sie bleibt in mir
für immer.
Das ist ein Trost,
aus dem ich Kraft schöpfe.


Komm, gib mir deine Hand.
Ich halte sie fest, ganz fest.
Du kannst dich mir anvertrauen.
Jetzt gehen wir gemeinsam.
Du bist nicht allein
in deiner schweren Lage.
Ich begleite dich.


Irgendwann, am Ende der Nacht,
schaue ich auf
und sehe die ersten Strahlen der Sonne.
Sie erhellen die Finsternis
meines Herzens.
Nichts wird bleiben,
wie es ist.
Die Dinge wandeln sich.
Auf die Nacht
folgt der Tag.


Nicht immer braucht es den großen Trost.
Den für den ganz tiefen Kummer.
Manchmal ist es nur
der alltägliche Ärger,
der dich beherrscht.
Warum auch nicht?
Auch er braucht seinen Trost,
seinen Engel.
Sage: was würde dir jetzt gut tun?


Fürchtet euch nicht!
Mit diesem Satz
geben sich in der Bibel
die Engel zu erkennen.
Ein schöner Satz
und wie gemacht für eine Begegnung
mit dem Engel,
der uns trösten will.
Fürchtet euch nicht!


Was kann helfen,
wenn scheinbar nichtsmehr geht?
Denk an deinen Engel
und an den Ort,
der seine Heimat ist:
an den Himmel ...
Da ist weite, da ist so viel Raum.
Schau hinauf,
lass deine Augen ziellos schweifen.
Bestimmt wirst du sie wiederfinden,
deine Freiheit.


Ich drehe mich um
und schaue zurück.
Blicke auf den Weg,
der hinter mir liegt.
Bis hierhin hast du mich geführt,
mein Engel.
Manchmal war der Weg steinig,
so wie jetzt.
Aber ich vertraue darauf:
Es wird auch wieder
leichtere Strecken geben.


Wessen Augen vor Tränen blind sind,
der sieht nicht mehr den Weg
vor seinen Füßen.
Der läuft Gefahr, sich zu verirren
oder sich zu verletzen.
Ein Glück, wenn ein Engel mit ihm geht,
seine Hand umfasst
und ihn sanft auf den Weg geleitet.
Bis der Traurige wieder klar sieht.


Einfach witermachen -
die täglichen Handgriffe verrichten.
Soll das ein Trost sein?
Aber ja!
Gewohntes kann trösten.
Das Gleichermaß der Aufgaben
wiegt unsere Gedanken
in sanften Bahnen,
sodass wir einen Moment lang vergessen,
was wir leiden.


Der Engel des Trostes
übernimmt für dich vieles,
was du jetzt selbst nicht schaffst.
So ist er dankbar
für alles, was du schon an Gutem
erlebt hast.
Im Moment steht für dich anderes,
Schweres, im Vordergrund.
Aber wenn du dich erholt hast,
reicht dir der Engel
die Schale der Dankbarkeit zurück.


Beobachte die Kinder.
Sie weinen schnell und oft.
Und ebenso leicht stiehlt sich
zwischen ihre Tränen
ein Lachen.
Glaub nicht, du hättest es verlernt!
Vielleicht fällt dir nur gerade nichts ein,
was dich unter Tränen
lächeln ließe?


Zuerst konnte ich es kaum glauben,
dass die Welt sich weiter dreht
und der Zeiger auf der Uhr
weiter wandert.
Meine Welt zerbrach.
In meinem Herzen stand die Zeit still.
Jetzt geht es wieder weiter für mich.
Ich spüre es,
vorsichtig hoch,
unsicher über den morgigen Tag.
Es gibt wieder einen Morgen.


Die Tränen sind getrocknet.
Zwar liegt das Taschentuch noch griffbereit,
doch in der Hand hast du schon den Schlüssel.
Du erhebst dich,
gehst ein letztes Mal
durch diese Räume,
durch diese Tür.
Du schließt ab hinter dir
und nimmst dir vor,
nach vorn zu schauen.


Was wäre die Welt
ohne den Engel des Trostes,
ohne sein tiefes Herz voll Mitleid,
seine zärtliche Hand
und seine starke Schulter?
Was wäre die Welt,
wenn wir dies alles
entbehren müssten?


Dank dir, mein Trostengel,
dank, dass du dich mir gezeigt hast,
dank dir für deine Begleitung.
Ich glaube,
nun kann ich allein weitergehen.
Aber ich werde dich nicht vergessen.
Und ich weiß,
wo ich dich künftig finde,
sollte ich wieder einmal
deinen Beistand brauchen.



Dein Engel
Schenkt
dir Glück

Ein Engel begleitet dich durchs Leben.
Es ist ein Glücksengel,
dein unsichtbarer Freund.
Er schenkt dir kostbare Momente
und füllt dein Herz mit heller Freude.


Ich berühre dein Herz
und lass es tanzen und springen
vor lauter Lust am Leben.
Ich stärke dein Herz
und erfülle es mit purer Freude.
Leicht ist dein Herz, leicht wie eine Feder.
So wird dir auf einmal dein Leben leicht,
und du tanzt durch die Straßen,
leichtfüßig, mit Schritten,
deren Takt nur due kennst.


Der Engel des Glücks trägt viele Gewänder.
Eines von ihnen ist aus dem Stoff des Zufalls gewebt.
Bunt sieht es aus, ein bisschen verwirrend.
So als hätte jemand in letzter Minute
eine verrückte Idee gehabt.
Und doch fügen sich die vielen Farben
und die unterschiedlichen Materialien
zu einem gelungenen Ganzen.
Tritt einen Schritt zurück,
und du wirst das Muster darin erkennen.


Ich bin so unverschämt glücklich heute.
Wie ein kleiner, pausbäckiger Engel fühle ich mich,
prallvoll mit Glück und guter Laune.
Zartflüglig schwebe ich über den Dingen,
schnuppere hier,
nasche dort
und schenke den Menschen,
die mich kennen,
mein herzerfrischendes Lachen.


Not macht erfinderisch, heißt es.
Glück aber auch!
Wenn wir glücklich sind,
sehen wir Möglichkeiten,
die uns sonst verborgen bleiben.
Wer lenkt unseren Blick in diesen besonderen,
in den glücklichen Momenten?
Es ist wohl ein Engel,
der uns die Augen öffnet.
Damit wir sehen werden
für die Wunder dieser Welt.


Träumst du auch vom Glück?
Und wie sieht er aus, dein Traum?
In der blauen Stunde,
wenn Nacht und Tag sich begegnen,
gewinnt er Gestalt.
Dann tritt er hervor:
ein wunderschöner Engel.
In den Falten seines Gewandes
trägt er deine Wünsche.
Mit beiden Händen greift er hinein.
Und lässt so manche Erfüllung
auf dich niedersinken.


Der Glücksengel hat ein gutes Gedächtnis -
ein Glücksgedächtnis.
er bewahrt darin all das Schöne,
das uns im Leben begegnet.
Er bewahrt es für uns auf,
wie ein Schatzkästchen,
damit wir ihn jederzeit aufsuchen
und danach fragen können.
Welche Ereignisse aus deinem Leben
hat der Engel wohl in seinem Schatz aufgenommen?


Es wird behauptet,
die Engel sängen im Himmel.
Das ist aber nur die halbe Wahrheit.
Die Engel singen nämlich auch auf der Erde,
mitten unter uns.
Freilich hört man sie nicht immer.
Alltagsgeräusche und der Lärm vieler Fragen
decken ihre Stimmen zu.
Aber es gibt Tage,
da erreicht der Gesang der Engel unser Ohr.
Wir horchen auf, lächeln -
und tragen ihr Lied in unserem Herzen.


Die Helligkeit ist mein Element.
Im Licht, da wohne ich.
Wenn die Sonne am Mittagshimmel steht,
tanze ich in ihren Strahlen,
flirrend drehe ich mich um,
schnell und immer schneller,
bis alles verschwimmt
in heiterem Spiel.
Das Licht ist mein Glück.
Und gern gebe ich es weiter
an die Menschen,
die sich danach sehnen.


Wenn das Glück mich beschwingt
und du Luftsprünge machst vor Überschwang,
dann wisse:
Ich bin es, der dich mit sanfter Hand trägt.
Ich, bin dein Engel des Glücks,
halte dich und hebe dich empor,
hoch und immer höher,
bis du ganz oben stehst,
oben auf dem sonnenüberglänzten
Gipfel der Freude.


Kaum jemand weiß,
dass ein Glücksengel gründlich sein muss.
Er muss genau hinschauen,
dass die Dinge passen,
wie zwei Hände, die ineinander liegen -
ja, sieh, genau so!
Wenn dir der Glücksengel etwas schenkt,
so muss seine Gabe nach Maß sein,
nach deinem Maß.
Dafür braucht auch der geschickteste Engel
vor allem eins:
Zeit!


Vergiss die Vorfreude nicht.
Manchmal ist sie das Beste.
Sie wechselt.
Kann überschwänglich sein
und dann wieder zaghaft, vorsichtig.
Achte auf sie,
dann wächst sie
und schenkt dir ein ganz eigenes Glück.
Das kann dir niemand nehmen,
egal, wie die Dinge ausgehen.


Oh stürmisches Glück,
das mir den Atem nimmt,
mich schweigen und lachen macht
in ein underselben Sekunde.
Wo kam es her?
Wer hat es mir geschenkt?
Etwas streift mich,
ein Engelsflügel villeicht,
und plötzlich wuchs in mir dieses Gefühl
eines unbändigen Glücks.


Die Schönheit ist meine Gefährtin.
Sie unterhält mich auf meinen Reisen
und zeigt mir immer neue Dinge.
Wenn ich einem Menschen begegne
und ihm etwas schenke,
einen Moment des Glücks
oder zwei,
dann geht dieses geschenk
auch durch die Hände der Schönheit.
So kommt es seinen ganz besonderen Glanz
und bereitet noch mehr Freude.


Wenn du über die Straße gehst
oder den Zug besteigst,
im Flugzeug sitzt
oder am Steuer deines Autos -
dann begleite ich dich.
Ich pass auf dich auf,
damit du heil dein Ziel erreichst.
Glücksengel sind Schutzengel.


Kennst du das:
Nicht stillstehen können vor Glück!
Tausen kleine Engel umflattern dich,
sie kitzeln dich an deinem Ohr.
Kindisch?
Nein - nur kindlich.
Denn wer könnte Glück
reiner empfinden
als ein Kind?
Sei doch wieder einmal ein Kind!


Sie ist die Wurzel des Glücks,
ihr unsichtbarer Ankerpunkt:
Die Zufriedenheit.
Sie strahlt nicht so stark,
wirkt unscheinbar
und wenig spektakulär.
Aber ohne sie hätte das Glück keinen Halt.
Es würde abstürzen.
Wie gut, dass es die Zufriedenheit gibt.


Schließ die Augen
und atme tief ein.
Riechst du ihn,
den Duft der Blume?
Geh nicht vorbei,
sondern bleib stehen,
bück dich ein wenig
und nimm ihn auf.
Er ist auch für dich gemacht.


Ein wohliges Seufzen -
und ich räkele mich,
dehne meine Glieder,
spüre, wie sie mir gehorchen.
Welch ein Glück,
gesund zu sein -
wenigstens beinahe.
Lass mich dieses Glück wertschätzen,
solange es mein ist.


Nicht immer trägt dein Schutzengel Flügel,
ein langes Gewand
und gescheiteltes Haar.
Manchmal sieht er sehr irdisch aus.
Wie ein Briefträger zum Beispiel
oder wie der Mensch neulich,
der hinter dir an der Kasse stand:
Sein freundliches Lächeln
war deine Portion Glück
für diesen Tag.


Gib dem Glück eine Chance.
Erwiedere seinen Blick,
wenn es dich ansieht.
Öffne ihm die Tür,
wenn es klopft.
Es ist von selbst zu dir gekommen,
einfach so.
Aber einlassen musst du es.
Na los, mach schon!


Glücksengel sind Boten des Himmlischen.
Sie überbringen eine Botschaft,
einen Zuspruch,
eine Zusage der Heilung.
wer ihm vertraut,
dem weisen sie neue Wege.
Solche, an deren Ende
das Glück wartet.


Das Glück ist ein Geschenk,
kein Besitz.
Es gibt keinen Anspruch,
nur eine Sehnsucht,
ein Wünschen,
das erhört wird.
Aber das ist ja viel, viel mehr.
Denn so kannst du sicher sein:
Es hängt nicht von dir ab,
von deiner Leistung, deinem Verdienst,
ob das Glück dir begegnet.
Wie gut ist das!
Wie befreiend!


Und wenn du dein Glück gefunden hast,
dann geh beherzt damit um.
Du brauchst es nicht zu schonen
und in Watte packen:
So ein richtig großes Glück hält schon etwas aus.
Aber stell es nicht auf die Probe -
das könnte sein Strahlen brechen.
Vertrau lieber darauf,
dass es ganz richtig ist -
so, wie es ist.
Freu dich an deinem Glück
und mach Gebrauch davon.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung